Dekorative Kunst
Skulpturen
Afrikanische Kunst
KONTAKT
Galerie am Marienbad
- Gallery of Southern Art -
Marienstraße 6
D-79098 Freiburg

Fon +49 (0)761 / 15 15 47-0
Fax +49 (0)761 / 15 15 47-20

E-Mail: art.gallery@flechsenhar.eu

Öffnungszeiten:

Donnerstag, Freitag und Samstag von 10–19 Uhr sowie nach Vereinbarung

Ãœber Elefanten
Der afrikanische Elephant wurde als erstes 1797 von dem deutschen Naturalisten Johann Friedrich Blumenbach als Elephas africana bezeichnet.

Elefanten sind die größten lebenden Landtiere unserer Zeit. Der afrikanische Elefant wird bis zu 4 m Schulterhöhe und zwischen 4.000 und 7.000 kg schwer. Einige ältere Bullen noch schwerer. Die Größe der Elefanten richtet sich nach ihrem Lebensraum, d. h. Dschungelelefanten sind erheblich kleiner als diejenigen, die in der Savanne leben.

Das Sozialverhalten zwischen männlichen und weiblichen Tieren ist völlig unterschiedlich: Die Kühe leben während ihres gesamten Lebens in einem engen familiären Geflecht von bis zu 15 Tieren, zuzüglich ggf. befreundeter Gruppen, geführt von der ältesten und erfahrensten Kuh, die die Herde dominiert und lebenslang führt.

Das gegenseitige Berühren ist eine sehr ausgeprägte Form der Kommunikation. Die Tiere grüßen sich, indem sie die Rüssel aneinander reiben oder wickeln, ältere Tiere verwenden milde Rüsselhiebe zur Disziplinierung der Jungen.

Elefanten versuchen in der Regel wilder und größer zu erscheinen, als sie sind um einen potentiellen Gegner vorab einzuschüchtern. Da wird der große Kopf erhoben, die Ohren abgestellt und drohend bewegt, der Kopf geschüttelt und Staub und Sand in die Luft geworfen, drohend Luft durch den Rüssel geblasen. Aber man sollte einen eigentlich eher friedliebenden Elefanten nicht zu sehr reizen. Manch unvorsichtiger Tourist wurde wegen Übertretung dieser unsichtbaren Linie mitsamt seinem Geländewagen zur Schrottpresse.

In Simbabwe wie auch im gesamten (südlichen) Afrika mit seinen vielen mächtigen Wasserläufen (Sambesi, Okavango, Linyanti, Limpopo, Orange River) ist der Elefant als typischer Vertreter überall zu finden, der allerdings, in Ermanglung natürlicher Feinde (außer dem Menschen!), zuweilen zu großen Populationen neigt, die das natürliche Gleichgewicht zwischen Pflanzen und Tieren erschüttern und ggf. in planvollem Töten gipfelt.

Die in der Galerie am Marienbad ausgestellten Skulpturen sind von Bildhauern in Simbabwe individuell gefertigte Unikate. Die Variation geht von komisch zu stilisiert und natürlich, so dass jeder Elephantenliebhaber eine weite Interpretationsbreite von Exponaten und Kunstrichtungen findet. Die Skulpturen sind selbstverständlich wetter- und winterfest und verschönern Ihren Garten, Balkon, Terrasse oder Haus nachhaltig. Wer hat schon ein handgemachtes unikates Kunstwerk im Garten?


Viele schöne Shona-Skulpuren mit Elefanten finden Sie in unserer Galerie mit Preisangaben hier.






NEWS