Dekorative Kunst
Skulpturen
Afrikanische Kunst
Wer ist Charles Nkomo?
Charles Nkomo wurde 1974 in der zweitgrößten Stadt Simbabwes, Bulawayo, geboren. Charles wurde in der National Gallery aufgenommen und hat seither in einer Vielzahl von Ausstellungen erfolgreich teilgenommen. (Harare International Festival of the Arts Exhibition in 2000; Visual Artists' Association of Bulawayo (VAAB); Annual Exhibitions; NSA Gallery in Durban). Er gewann u. a. den 1. Preis für seine Arbeit in der 2001 VAAB Exhibition. Zu nennen sind auch seine Einzelausstellungen in Johannesburg /RSA/Südafrika, bzw. Harare/Simbabwe. Die einzige Oppositionszeitung Simbabwes verschönte ihre Räume mit seinen Bildern.

Charles ist bekannt für seine politische Parteinahme und auch seine Bilder reflektieren die bedauerlichen Umstände in seinem Heimatland. Obwohl er seiner Lieblingsfarbe Gelb die Treue hält, und auch sonst eher positive Farben wählt, ist seine Ausdruckskraft und das Thema klar. Bilder wie „City Break up“, “End of the Way”, “Our little Village” oder “Free the Mind” sind deutliche politische Stellungnahmen.
Werke
NEWS
22.10.2010: Ausstellung von Horst Fenn, die bis zum 23. Dezember 2010 zu sehen sein wird
17.04.2010: Reisebericht aus Simbabwe 2010
27.03.2009: Wer Eulen mag findet hier sicherlich das richtige!
24.03.2008: Reisebericht
Kann sich die Shona-Kunst vor der zerstŲrerischen Politik der Machthaber Simbabwes retten?